Soledum® Balsam

Der natürliche Wirkstoff Cineol wirkt nicht nur bei innerlicher Anwendung, d. h. bei Einnahme z. B. der Soledum® Kapseln, sondern auch durch das Einreiben von Soledum® Balsam auf Brust und Rücken. Denn auch über die Haut wird der Wirkstoff rasch in den Körper aufgenommen, so dass Cineol ebenso über diesen Weg seine schleimlösende und entzündungshemmende Wirkung in den Atemwegen entfalten kann. Die Wirksamkeit von Soledum® Balsam ist demgemäß bei folgendem Anwendungsgebiet anerkannt: 

Soledum® Balsam wird angewendet zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit, unkomplizierter Bronchialkatarrh, unkomplizierter Nasennebenhöhlenkatarrh). 

Cineol wirkt auch bei äußerer Anwendung:

  • Bekämpft stark die Entzündung
  • Löst festsitzenden Schleim
  • Anwendung per Inhalation und Einreibung
Packungsgrößen:20 ml Lösung, 50 ml Lösung
Pflichttext

Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit, unkomplizierter Bronchialkatarrh, unkomplizierter Nasennebenhöhlenkatarrh). Soledum® Balsam ist ausschließlich für die äußere Anwendung (Inhalation, Einreibung) vorgesehen. Nicht zum Einnehmen! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Soledum® Balsam erhalten Sie in allen Apotheken.
  • Zum einfachen und wirksamen Inhalieren
  • Zum Einreiben auf Brust und Rücken
  • Bei Erkältungs­krankheiten der Atemwege

Produkteigenschaften

Typische Erkältungssymptome – wie Schnupfen, Husten, Kopfdruck - können quälend sein und sowohl die Nachtruhe als auch die Leistungsfähigkeit tagsüber stark einschränken. Soledum® Balsam mit Cineol ist natürlich wirksam zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege. 

Beim Einreiben wirkt Cineol einerseits nach Aufnahme über die Haut in den Atemwegen. Andererseits verdampft durch die Körperwärme ein Anteil des Cineols. Dieser wird eingeatmet, erreicht so unmittelbar die entzündete Schleimhaut der Atemwege und kann ebenso dort direkt seine entzündungshemmende und schleimlösende Wirkung entfalten. 

Soledum® bietet den Vorteil, verschiedene Darreichungsformen des Wirkstoffs Cineol wählen zu können:
 
Der natürliche Wirkstoff Cineol hat zwei Möglichkeiten, zu den Atemwegen zu gelangen: Nimmt man z. B. Soledum® Kapseln forte ein, so wird Cineol in den Körper aufgenommen und gelangt von innen nach außen an die bei Erkältungskrankheiten entzündete Schleimhaut der Atemwege, denn Cineol wird zum Teil über die Lunge ausgeatmet. Wendet man Soledum® Balsam zum Einreiben oder zur Inhalation an, so gelangt Cineol von außen nach innen in die Atemwege. Die positiven Cineol-Wirkungen kommen auf beiden Pfaden in den Atemwegen an. 

Einatmen – Ausatmen – Cineol steht parat für die Atemwege. 

Dosierung Einreibung

  • Alter
    Erwachsene
    Einzeldosis
    5 - 15 Tropfen
    Soledum® Balsam
    Tagesdosis
    2- bis 4-mal täglich
    Auf Brust und Rücken auftragen.
  • Alter
    Älter als 2 Jahre
    Kleinkinder
    Einzeldosis
    5 - 10 Tropfen
    Soledum® Balsam
    Tagesdosis
    1- bis 2-mal täglich
    Auf Brust und Rücken auftragen.

Dosierung Inhalation

  • Alter
    Ab 2 Jahren
    Erwachsene und Kinder
    Einzeldosis
    15 - 20 Tropfen
    Soledum® Balsam
    Tagesdosis
    2- bis 3-mal täglich
    Die Inhalations­behandlung etwa 3-5 Minuten lang durchführen.

Einnahme Inhalation

15-20 Tropfen in das Innen­behältnis des Inhalator-Unterteils geben

1/4 l heißes Wasser bis zu der entsprechenden Markierung dazu gießen

Die sich entwickelnden ätherischen Dämpfe durch die Nase gleichmäßig und tief einatmen

Weitere An­wendungs­möglich­keiten

Schlafzimmer/Klimaraum:
Im Zimmer des Patienten werden hauptsächlich abends und auch tagsüber Stoffläppchen oder Wattebäusche möglichst am Kopf­ende des Bettes angebracht, die mit 15 - 20 Tropfen Soledum® Balsam getränkt sind, so dass eine dauernde Inhalation gewährlei­stet ist.

Bad:
Als Badezusatz genügen 10 - 20 Tropfen Soledum® Balsam auf ca. 20 Liter Wasser.

Die Kraft der Natur: 
Reines Cineol

Wirkungsvoll & gut verträglich

Für was ist Soledum®?

  • Erkältung

    Erkältung

    Bei einer Erkältung sind die oberen Atemwege (Mund, Nasen[neben]höhlen, Rachen) entzündet. Das äußert sich unter anderem in erkältungstypischen Symptomen wie Husten, Schnupfen und/oder Halsschmerzen. Sie ist für gewöhnlich harmlos und heilt von selbst wieder komplett aus, wobei die ersten Beschwerden nach wenigen Tagen, die gesamte Erkältung nach rund einer bis zwei Wochen überstanden sein dürfte.

  • Bronchitis

    Bronchitis

    Bronchitis ist eine der häufigsten Atemwegserkrankungen. Die Schleimhaut der Bronchien ist bei dieser Krankheit entzündet. Das äußert sich hauptsächlich in Husten: erst trocken, im Verlauf dann mit zähflüssigem Auswurf. Bronchitis tritt im Winter öfter auf als im Sommer, Kinder sind häufiger betroffen als Erwachsene.

  • Sinusitis

    Sinusitis

    Eine Nasennebenhöhlenentzündung, medizinisch auch Sinusitis genannt, kommt recht häufig vor. Bei vielen Erwachsenen entzünden sich mindestens einmal pro Jahr die Nebenhöhlen. Bei einer Sinusitis entzünden sich die Schleimhäute in den Nasennebenhöhlen. Sie kann in allen vier Nasennebenhöhlengruppen auftreten: den Siebbeinzellen (Sinusitis ethmoidalis), der Keilbeinhöhle (Sinusitis sphenoidalis), der Stirnhöhle (Sinusitis frontalis) und der Kieferhöhle (Sinusitis maxillaris).

  • Asthma

    Asthma

    Wenn wir von Asthma sprechen, ist üblicherweise das Asthma bronchiale gemeint. Bei Bronchialasthma verengen sich die Atemwege kurzzeitig oder dauerhaft so, dass der Betroffene schlecht Luft bekommt. Auslöser können äußere Einflüsse (z. B. Einatmen von Allergenen) sein oder aber körpereigene Reize (z. B. sportliche Belastung, Stress, Infektionen). Im Gegensatz zum Asthma cardiale (Herzasthma), das Symptom einer Herzschwäche ist, ist Asthma bronchiale eine Erkrankung der Atemwege.

  • COPD

    COPD

    Vier Buchstaben, die bei vielen die Frage aufwerfen dürften: „Was ist COPD eigentlich?“ Bei dieser Erkrankung handelt es sich um eine chronische Lungenkrankheit. Die Abkürzung steht für die englische Bezeichnung der Erkrankung: „chronic obstructive pulmonary disease“, zu Deutsch „chronisch-obstruktive Lungenerkrankung“. Der Begriff „obstruktiv“ beschreibt, dass bei COPD die Atemwege verengt sind. Das kann sich durch Atemnot – zunächst unter Belastung, später auch in Ruhe – äußern.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Weitere Produkte

Soledum® Kapseln forte
Soledum® Kapseln forte

Bei akuten Erkrankungen der Atemwege wie Erkältung, Bronchitis oder Sinusitis  - mit 200mg Cineol

Soledum® addicur
Soledum® addicur

Als Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege

Soledum® Kapseln
Soledum® Kapseln

Bei akuten Erkrankungen der Atemwege wie Erkältung, Bronchitis oder Sinusitis  - mit 100mg Cineol

Soledum® Hustensaft
Soledum® Hustensaft

Pflanzliches Arzneimittel mit Thymianextrakt zur Schleimlösung bei Husten und akuter Bronchitis

FAQ

  • Wie wird Soledum® Balsam angewendet?

    Soledum® Balsam ist ausschließlich für die äußere Anwendung zugelassen: als Einreibung, zur Inhalation, als Badezusatz. Zur Einreibung: 2- bis 4-mal tgl. 5 – 15 Tropfen Soledum® Balsam auf Brust und Rücken auftragen. Bei Kleinkindern älter als 2 Jahre genügen 1- bis 2-mal tgl. 5 – 10 Tropfen. Zur Inhalation: 15 – 20 Tropfen Soledum® Balsam werden in dem dafür vorgesehenen Inhalator (Soledum®) mit ¼ Liter heißem Wasser übergossen. Bad: Als Badezusatz genügen 10 – 20 Tropfen Soledum® Balsam auf ca. 20 Liter Wasser. Bitte beachten Sie zu diesen Angaben auch Abschnitt 3 der Gebrauchsinformation (Packungsbeilage).

  • Was tun gegen Erkältung bei Kindern? Kann auch hier Soledum® eingesetzt werden?

    Kinder von 2 bis 12 Jahren können Soledum® Kapseln junior mit der Wirkstärke 100 mg Cineol pro Kapsel einnehmen.  Bei Kindern in diesem Alter kann Cineol auch in Form von Soledum® Balsam zur Einreibung von Brust und Rücken oder auch zur Inhalation angewendet werden. Eltern sollten bei einer Inhalation immer in der Nähe bleiben. 
    Wichtig: Für Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren ist die Inhalation von ätherischen Ölen nicht geeignet.

  • Kann Soledum® Balsam äußerlich auch bei empfindlicher Haut angewendet werden?

    Soledum® Balsam ist gut hautverträglich. Soledum® Balsam beinhaltet neben dem Wirkstoff Cineol als sonstigen Bestandteil nur mittelkettige Triglyceride, eine gut hautverträgliche Trägersubstanz. Unabhängig von der „Empfindlichkeit“ der Haut, die individuell als sehr unterschiedlich empfunden wird, ist Folgendes zu beachten: 
    Wie alle Arzneimittel kann Soledum® Balsam Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei Jedem auftreten müssen. Beachten Sie bitte hierzu Abschnitt 4 der Gebrauchsinformation (Beipackzettel).

  • Ist Soledum® für Kinder geeignet?

    Soledum-Arzneimittel  sind für Kinder geeignet: Soledum® Kapseln junior, Soledum® Kapseln und Soledum® Balsam sind für Kinder ab 2 Jahren zugelassen. Soledum® Kapseln forte und Soledum® addicur sind für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren zugelassen.  Diese Arzneimittel enthalten den Wirkstoff Cineol. - Soledum Hustensaft und Soledum Hustentropfen (Wirkstoff Thymiankrautfluidextrakt) sind zur Anwendung bereits bei Säuglingen zugelassen.