Mein Kind
ist erkältet ...

Ursachen und Symptome
Soledum - Mein Kind ist erkältet

Pflichttexte

  • Soledum® Kapseln Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Kapseln forte Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Kapseln junior Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Balsam Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit, unkomplizierter Bronchialkatarrh, unkomplizierter Nasennebenhöhlenkatarrh). Soledum® Balsam ist ausschließlich für die äußere Anwendung (Inhalation, Einreibung) vorgesehen. Nicht zum Einnehmen! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Balsam + Inhalator Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit, unkomplizierter Bronchialkatarrh, unkomplizierter Nasennebenhöhlenkatarrh). Nur in Apotheken erhältlich. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 

Mein Kind ist erkältet … Ursachen und Symptome

Kinder sind besonders anfällig für Erkältungen, weil sie gegen eine Vielzahl von Viren noch nicht immun sind. Bei jeder Infektion erwirbt der Nachwuchs jedoch eine gewisse Immunität und ist vor einer weiteren Ansteckung mit demselben Virus besser geschützt.

Die Erkrankung ist normalerweise harmlos und dauert etwa eine Woche. Sie tritt meist in den Herbst- und Wintermonaten auf. Häufig erkranken Kinder mehrmals im Jahr an einer Erkältung.

Kinder stecken sich meistens beim Niesen, Husten oder Sprechen mit dem Virus an, da die Viren sich in der Luft befinden und so eingeatmet werden. Außerdem können sich Kinder über Spielsachen oder ungewaschene Hände infizieren. Da die Viren mehrere Stunden auf der Hautoberfläche überleben können, ist es wichtig, sich regelmäßig gründlich die Hände zu waschen.

Es gibt über 100 verschiedene Viren, die eine Erkältung auslösen können. Zwischen der Ansteckung und dem Ausbruch eines grippalen Infekts liegen etwa zwei bis fünf Tage (Inkubationszeit).
Zu Beginn der Erkältung fühlen sich Kinder oft müde und niedergeschlagen. Gelegentlich haben sie leichtes Fieber und Husten. Fieber ist bei Kindern nichts Ungewöhnliches. Fieber ist ein Zeichen dafür, dass sich der Körper mit Krankheitserregern auseinandersetzt. Auch Kopf- und Gliederschmerzen sind möglich. Dazu können folgende Symptome kommen:
  • Die Nase beginnt zu laufen. Zunächst wird wässrig-klares Sekret produziert, das allmählich dickflüssig und bei einer zusätzlichen bakteriellen Infektion grüngelb wird.
  • Sind die Nasenschleimhäute angeschwollen, kann das Kind nur noch schwer durch die Nase atmen.
  • Wenn der Schleim aus der Nase nicht mehr abfließen kann, sammelt sich dieser unter Umständen in den Nasennebenhöhlen und im Gehörgang. Es besteht die Gefahr einer Nasennebenhöhlen- oder Mittelohrentzündung.
  • Klagt das Kind über Halsschmerzen oder ein kratziges Gefühl im Hals, können das erste Zeichen einer Mandelentzündung sein.
  • Im weiteren Krankheitsverlauf kann die Infektion auf die Bronchien übergehen und eine Bronchitis entstehen.
Weil gerade Kinder mehr brauchen als nur „Symptome unterdrücken“! Soledum® Kapseln junior bekämpfen die Entzündung mit der reinen Kraft der Natur. Cineol, der reine und natürliche Wirkstoff, ist gut verträglich und trotzdem effektiv. Kaum ein anderer Naturstoff ist ähnlich gut erforscht.

Soledum® Kapseln junior haben eine von Grund auf befreiende Wirkung in den Bronchien:
  • schleimlösend
  • entzündungshemmend

Die dank Cineol von zähem Schleim und von der Entzündung befreite Schleimhaut kann nun wieder ihre normale Funktion als Schutzbarriere gegen den erneuten Angriff von Viren und Bakterien ausüben.

Und Ihr Kind kann wieder unbeschwert spielen!

Soledum® Kapseln junior

Soledum® Kapseln junior sind für Kinder von 2 bis 12 Jahren zugelassen. Die Kapseln sind klein und somit gut zu schlucken.



Soledum® Kapseln junior sollten bitte unzerkaut mit reichlich nicht zu heißer Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser [200 ml]) möglichst eine halbe Stunde vor dem Essen eingenommen werden.
Soledum® Kapseln junior für Kinder von 2 bis 12 Jahren.

Unsere Produktempfehlung

Soledum® Kapseln junior
Soledum® Kapseln junior: Weil gerade Kinder mehr brauchen als nur „Symptom-Unterdrückung“. Soledum® Kapseln junior bekämpfen die Entzündung mit der Kraft der Natur.

So können Sie Beschwerden lindern und gleichzeitig die Basis, die entzündlichen Vorgänge an der Schleimhaut angehen.

Soledum®-Wirkstoff 100 % reines Cineol: die Kraft der Natur.
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Soledum® Kapseln Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Kapseln forte Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Kapseln junior Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege (z. B. der Nasennebenhöhlen). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Balsam Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit, unkomplizierter Bronchialkatarrh, unkomplizierter Nasennebenhöhlenkatarrh). Soledum® Balsam ist ausschließlich für die äußere Anwendung (Inhalation, Einreibung) vorgesehen. Nicht zum Einnehmen! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Soledum® Balsam + Inhalator Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit, unkomplizierter Bronchialkatarrh, unkomplizierter Nasennebenhöhlenkatarrh). Nur in Apotheken erhältlich. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 
Top